Klarstellung

Diesen Eintrag widme ich live.for.live.
Mir ist bewusst, dass sicher viele (von den wenigen, die meinen Blog lesen) denken, dass meine Gefühle oberflächlich sind und ich alles viel schlimmer mache, als es eigentlich ist, doch ich möchte das eine klarstellen: das stimmt nicht. Das größte und im Prinzip auch einzige Problem an der Sache ist, dass ich meine Gefühle nur schwer in Worte fassen kann. Normalerweise kann ich gut schreiben und Sachen beschreiben, aber wenn es um meine Gefühle zu P. geht, finde ich meistens nicht die richtigen Worte. Eigentlich ist das sogar bei all meinen Emotionen. Außer bei Wut. Aber ich lenke ab.
Ein weiterer Punkt ist, dass ich mein ganzes Herz nicht gleich mit dem ersten Eintrag ausschütten kann, dann würde der Blog ja kaum etwas bringen. Das musste ich mir am Anfang übrigens auch ständig sagen
Und nun kommen wir zu der einzigen richtigen Beschreibung, die ich über meine Gefühle zustande krieg: wie ich bereits erwähnt habe, sind meine Gefühle keineswegs oberflächlich. Ganz im Gegenteil, ich fühle mich, als wäre mein Inneres ausgehöhlt und dort, wo früher einmal Freude oder so etwas waren, is nun Leere. Und um meine Brust ist eine enge Gummiröhre gespannt, die mir den Atem nimmt. Erst, wenn ich mich ritzte, scheint sich das Gummi zu lösen, meistens für etwa zwei Stunden, je nachdem, wie schlimm es vor dem ritzen war und wie viel und wie tief ich geschnitten habe. Aber danach ist es einigermaßen erträglich. Danach.
Das waren also meine Gefühle, in nicht sehr poetische, aber akzeptable Worte verpackt. Ich hoffe, ihr alle wisst nun, dass ich nicht besonders viele positive Gedanken habe und haben kann.
Eure "insidemysoul"

16.4.13 20:32

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


live.for.live (29.4.13 21:22)
Mmh ja jetzt versteh ich....

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen